Frauen brauchen Pläne

von Susanne Feiner

Zusatztermine:   13. Mai + 14. Mai

 

Beginn: 20:00 Uhr | Preise: 19,- / 15,-

                                 

Zwei Frauen im besten Alter, seit Jahren bestens befreundet, treffen sich wie üblich im zwei-Wochen-Rhythmus zum gemütlichen Plauderabend. Doch diesmal ist alles anders. Die eine eröffnet der anderen, sterben zu wollen. In tiefer Trauer entschließt sie sich zum letzten Liebesdienst, der freundschaftlichen Sterbebegleitung. Ahnt sie in diesem Moment schon, dass die beste Freundin einen Plan verfolgt, dessen Ziel keinesfalls der Tod ist? Wie auch immer – beide Frauen verstricken sich in einer gefährlichen Komödie, in der ihnen das eigene Spiel zunehmend entgleitet.

Mit dem Stück „Frauen brauchen Pläne“ thematisiert die Autorin Susanne Feiner das moderne Leben und die Frage wie wird man glücklich – und brauche ich dafür einen Plan?
In einer sich stetig verändernden, temporeichen Welt sind es oft Pläne die uns eine scheinbare Ordnung uns Struktur geben.
Doch sollten wir nicht öfters die Frage stellen: „Plane ich um zu leben oder lebe ich um zu Planen?“


Eine Inszenierung von Max Berger
mit Katja Schanz und Emily Schmeller
in einem Bühnenbild von Maja Rumswinkel